Ich lese und höre das immer wieder:

  • Ich kann nicht aufhören zu essen…
  • Ich habe kein Sättigungsgefühl mehr…
  • Ich esse nur noch Schokolade und Ungesundes…

Wie schaffe ich es wieder normal zu essen?

Wenn mich nicht alles täuscht, ist das sogar DIE Frage aller Essgestörten. Und es bricht mir jedes Mal wieder das Herz, sie zu hören. Wenn du die Erfahrung machst, fühlst du dich, als hättest du überhaupt keine Kontrolle mehr über dein Verhalten. Dabei ist das Essen eine grundlegende Funktion des Menschen. Der natürliche Antrieb… warum also hast du diese Funktion scheinbar verloren?

Es gibt dafür 2 Gründe:

1. Du isst nicht, wenn du physischen Hunger spürst

Stell dir vor, der Hebel für deine Sättigung kann nur umschalten, wenn du auch wirklich aus physischem Hunger heraus isst. Wenn du zu lange wartest und der Hunger bereits unerträglich wird, verliert der Hebel seine Funktion und kann nicht mehr auf Sättigung umschalten. Denn dann befindet sich dein Körper bereits im Mangelzustand, vor allem wenn du ihn sowieso schon auf Dauerdiät gesetzt hast. Er befürchtet, dass die nächste Hungerperiode wieder zeitnah droht und verlangt daher viel mehr, als überhaupt nötig wäre. Dieses nennen wir dann wohl “Das letzte Mahl Syndrom”.
Gleiches gilt für den Umkehrschluss: Wenn du isst, ohne Hunger zu haben, kannst du auch nicht wissen, wann du satt bist. Logisch, oder?

2. Du gibst dir selbst nicht die bedingungslose Erlaubnis zu essen

Indem du folgende Bedingungen setzt, schränkst du dich automatisch ein und gibst dir NICHT die bedingunslose Erlaubnis zu essen. Die Aussagen könnten dir also bekannt vorkommen:

  • Ich erlaube mir einen, aber nur einen davon!
  • ich nehme mir noch 2 mehr, aber dann gibt’s nichts mehr!
  • Ich mache heute eine Ausnahme und morgen mit der Diät weiter!
  • ich esse das jetzt auf, damit es weg ist und aus meinem Blickfeld!
  • Ich werde mal versuchen, mir uneingeschränkte Erlaubnis zu geben. Aber nur für eine Woche! Und wenn ich dabei zunehme, dann funktioniert es für mich nicht!
  • Wenn das meine Gier auf XY stoppt, dann versuche ich mal, mir uneingeschränkte Erlaubnis zu geben

Hast du dich wiedererkannt?

Bedingungslose Erlaubnis zu essen bedeutet, es gibt KEINE Bedingungen. Nicht in Bezug auf Menge oder Art des Essens und nicht in Bezug auf mögliche Auswirkungen oder gesetzte Zeitrahmen. Dieses schließt auch die Gewichtszu- oder Abnahmen mit ein! Meinen Klienten rate ich daher, sich endlich von der Waage loszureißen. Sie sagt nicht aus, wir du dich fühlst. Schmeiß sie weg, verschenke sie oder zerschlage sie mit dem Hammer. Dein Wohlfühlgewicht ist keine Zahl.

Jegliche Grenzen oder aufgesetzte Regeln versetzen dich psychisch wieder in einen Mangelzustand. Jemanden, dem die Luft zum Atmen genommen wird, der will und schreit nach Luft und kann auch an nichts anderes mehr denken. Gibt man ihm wieder Luft zum Atmen, so hechelt er zügig, um so viel Luft wie möglich innerhalb kürzester zeit einzuatmen. So funktioniert unser Körper.

Der verbotene Apfel wurde am Ende doch gegessen…

Doch werde ich dann nicht kugelrund und kann erst Recht nicht mehr mit dem Essen aufhören??!

Jein. Wo liegt deine Priorität? Wenn du genesen möchtest, nimmst du gegebenfalls jetzt ZUM ALLERLETZTEN MAL eine Gewichtszunahme in Kauf. Du hast diese Entscheidung, oder du drehst das Rad weiter, in dem du sitzt. Vertraue darauf, dass deine Intuition dein Gewicht regulieren wird und sehe evtl. entstehende Kilos mehr als temporäres Gewicht an. Wenn du dir bedingungslose Erlaubnis gibst zu essen, wirst du nicht Tag für Tag und Jahr für Jahr kontinuierlich überessen. Irgendwann hast du es sprichwörtlich satt und findest wieder Wichtigeres im Leben. Du wirst merken, dass Essen nicht dein Lebensinhalt sein kann. Es wird allmählich wieder zu dem, was es eigentlich ist: eine natürliche, menschliche Funktion. Eine Nebensache.

Diese beiden Dinge: uneingeschränkte Erlaubnis und zu essen, wenn du hungrig bist lassen deinen Hebel wieder richtig funktionieren und zeigen dir langfristig absolute Freiheit.

Entscheide dich für Freiheit.

Solltest du zwischenzeitlich Fragen haben, wende dich bitte über das Kontaktformular an mich, oder besuche meinen Onlinekurs “deine Kampfansage” !

Mein kostenloser Ratgeber steht dir dir jederzeit als Download zur Verfügung. Gemeinsam machen wir dich stark!

Bis bald,

 

Dein Buddy, Dani