Ich war diejenige, die in jedem Jahr der essgestörten Zeit etwa 15 kg abnehmen und 20 kg wieder zunehmen konnte. Alles innerhalb von 12 Monaten.

Alle wussten, im Winter war ich dünn und im Sommer wieder fett. Restriktion gefolgt von Völlerei und nach 9 Jahren kein Lerneffekt.

Als ich meinen persönlichen Tiefpunkt erreicht hatte, musste ich mir eingestehen, dass das, was ich mit meinem Körper trieb, einfach nicht normal ist und dass ich JETZT was ändern muss, um nicht noch ein weiteres Jahrzehnt in dieser Hölle zu verweilen.

Ich habe die Stopptaste gedrückt und mir selbst versprochen, nicht mehr weg zu schauen. Ich habe meinem Körper versprochen, ihn nicht mehr zu quälen und fortan nur noch gut zu ihm zu sein.

Ich wusste, das ginge nicht von heute auf morgen, dafür hatte ich meine persönlichen Bedürfnisse einfach zu lange ignoriert und unterdrückt. Deshalb gab ich mir selbst ein Minimum von 12 Monaten.

Ich würde für mindestens 12 Monate kämpfen, bevor ich die Flinte ins Korn werfe.

Ich würde jeden verdammten Tag damit verbringen, Bücher zu lesen, Videos zu schauen, und Notizen zu machen. Zu hinterfragen, zu überdenken, und zu analysieren. Bis ich es verstanden habe.

Die Flinte landete nicht im Korn und ist immer noch bei mir. Doch meine schärfste Waffe ist das Wissen, welches ich mir in dieser Zeit angeeignet habe. Ich habe die Vorgehensweise der Sucht durchschaut und konnte ihr einen Strich durch die Rechnung ziehen.

Vom Opfer zum Eroberer wurde ich in 11 intensiven Monaten der Selbstreflexion.

Wie du es auch schaffst, deine Essstörung aussterben zu lassen, zeigt mein Modell zur Genesung. Im Detail erkläre ich diese Punkte auch in meinem Guide 8 Schritte aus der Essstörung.

Aus den vielen Aufzeichnungen während meiner Genesung stammt auch dieser folgende Scheidungsvertrag. Er hat mir geholfen zu erkennen, dass ich eine eigenständig denkende Person bin, die sich nicht mehr von aufgesetzten Regeln oder einer Macht steuern lässt. Wenn du magst, schreibe deinen eigenen Scheidungsvertrag, oder kopiere und ergänze meine Zeilen:

[su_note note_color=“#bbfeb6″ text_color=“#ffffff“]

Dies wird mein Jahr! Nicht, weil ich dünn bin oder ein bestimmtes Gewicht erreicht habe. Dies wird mein Jahr, weil ich mich von allen Süchten losgerissen habe

Ich kann dem Druck standhalten, weil ich weiß, dass sich dahinter nur eine manipulative Stimme verbirgt

Ich habe die volle Kontrolle über mein Handeln und werde ausschließlich meinen gesunden Menschenverstand für alle Vorgehensweisen nutzen

Heute ist der XX.XX.2016 und ich spreche mich frei von der Essstörung, die mich X Jahre gequält hat.

Ich beende die Hölle, in der sie mich gefangen gehalten halt und lasse mich nicht länger von Stimmen beeinflussen, die nicht real sind. Denn diese Stimmen setzen alles daran, dass ES eine Gewohnheit bleibt.

Aber ich habe diese Gewohnheit abgelegt, sie gehört nicht länger mir.

Ich habe aufgehört, mich mit ihr zu identifizieren.

Sie hat absolut keine Macht mehr über mich.

Ich bin… frei.

[/su_note]

Noch mehr Hilfe?

Sende mir dazu einfach eine Nachricht über das Kontaktformular, oder besuche meinen Onlinekurs “deine Kampfansage” !

Mein kostenloser Ratgeber steht dir dir jederzeit als Download zur Verfügung.

Bis bald,

deine Dani von Recoverybuddy