Ich habe absolut keine Ahnung, wie viel ich wiege. Und das allein ist schon sehr interessant, denn ich habe knapp ein Jahrzehnt damit verbracht, mir Sorgen um mein Gewicht zu machen. Die Waage war mein Freund und mein Feind. Ich habe meine Stimmung von ihr abhängig gemacht, sie bestimmte den Ablauf des Tages.
Und jetzt müsste ich raten und läge wahrscheinlich völlig daneben. Es ist mir egal. Ich möchte es nicht wissen, es hat keine Bedeutung.

Ich habe mich vor langer Zeit von der Waage getrennt, und es war die beste Entscheidung, die ich machen konnte. Wahrscheinlich hast du ein paar meiner anderen Artikel bereits gelesen und weißt, dass ich jeden dazu ermutigen möchte, diesen Schritt zu tun.
Schmeißt sie einfach weg, oder deponiert sie am Straßenrand, vielleicht findet sich noch ein “Abnehmer” (Achtung Wortspiel;))
Ich habe nicht nur durch meine eigene Geschichte, sondern auch von den Erfahrungen anderer gelernt, dass die Waage einen überaus negativen Effekt auf die mentale und allgemeine Gesundheit hat.
Die meisten Frauen (und zunehmend auch Männer) werden von der Zahl auf der Waage regelrecht getriggert. Wenn es unser Ziel ist, körperlich gesund zu sein und uns wohl zu fühlen, gibt es bessere Wege, um diese Art von Selbstliebe zu erreichen. Eine bedeutungslose Zahl auf der Waage sagt wenig dazu aus.

Ganz davon abgesehen, bedeutet eine niedrigere Zahl auf der Waage nicht gleichzeitig bessere Gesundheit. Schon gar nicht, wenn diese Zahl durch exzessives Kalorienzählen, konstante Anspannung in Gegenwart von Essen, oder übermäßigem Sport erreicht wurde. All jene Dinge, halten uns davon ab, das Leben zu genießen, weil wir immer eine niedrigere Zahl auf der Waage anstreben.

Als Ernährungs- und Gesundheitscoach ist mir meine Gesundheit natürlich nicht völlig egal. Sie hat eine große Bedeutung für mich, weil ich gelernt habe, mich selbst und das Leben zu lieben. Und dieses Leben möchte ich in einem gesunden Zustand möglichst lange ausschöpfen. Ich möchte mich lebendig und energiegeladen fühlen, stark und leistungsfähig.

Aber eine Waage würde mir all das nicht sagen können. Ich habe meine Prioritäten auf ganz andere (ganzheitliche) Bereiche gelegt:

DIESE DINGE SIND MIR VIEL WICHTIGER ALS MEIN GEWICHT

  • mir ist wichtiger, dass ich genug Energie habe, um den Tag zu meistern und mit meinem Rad von A nach B zu fahren, mich um meine Großmutter zu kümmern und meinen Klienten zur Seite zu stehen
  • mir ist es wichtiger, keine Angst vor dem Essen zu haben und im Alltag flexibel zu sein (alles essen zu können, was ich will und wann ich will)
  • mir ist es wichtiger, Emotionen von Hunger zu unterscheiden und Essen/Nicht-Essen nicht als Bewältigungsmechanismus zu missbrauchen
  • mir ist es wichtiger, kein negatives Selbstbild zu haben und mir selbst Gutes zu tun und NUR Gutes zu tun
  • mir ist es wichtig, dass meine Verdauung gut läuft und ich keine Magenschmerzen bekomme
  • Mir ist es wichtig, nicht oder nur selten krank zu werden
  • Mir ist es wichtig, dass ein einziges Lebensmittel nicht mehr länger die Kontrolle über mich übernimmt
  • Mir ist es wichtig, keine Essanfälle mehr zu haben
  • Mir ist es wichtig, eine regelmäßige Periode zu haben
  • Mir ist es wichtig, ausgeglichen zu sein und mich gut zu fühlen
  • Mir ist es wichtig, die natürlichen Bedürfnisse meines Körpers NICHT zu ignorieren

Diese Gründe sind ausschlaggebend für meine Gesundheit. Nicht die Zahl auf der Waage.

Und dies kann ich aus voller Überzeugung behaupten, denn es gab Zeiten, da habe ich weniger gewogen, konnte aber die Prioritäten auf der Liste nicht erfüllen. Ich war also definitiv nicht gesünder.
Hinzu kommt, dass unser Gewicht auf natürliche Weise schwankt. Sei es durch Änderungen der Lebensweise, Wassereinlagerungen oder Hormonenbalance. Mir dadurch die Lebensqualität rauben zu lassen, wäre mir völlig unverständlich. Solange ich Energie habe und glücklich bin, kann mir diese Zahl gestohlen bleiben.

Woran misst du dein Wohl und deine Gesundheit? Hast du eine ähnliche Liste? Wiegst du dich noch täglich?

Vielleicht ist es an der Zeit, etwas zu ändern und dich selbst zu fragen, wieviel Gewicht dein Gewicht wirklich hat.

Noch mehr Hilfe?

Sende mir dazu einfach eine Nachricht über das Kontaktformular, oder besuche meinen Onlinekurs “deine Kampfansage” !

Dein kostenloser GUIDE „8 Schritte aus der Essstörung“ ist jederzeit hier verfügbar!

Bis dann, deine
Dani von Recoverybuddy

Newsletter abonnieren und GRATIS E-Book sichern!

Erhalte außerdem wertvolle Tipps zum Ausstieg aus der Esstörung.

 

- Regelmäßige Benachrichtigungen über neue Blogeinträge

- Infos über mich und meine Arbeit

- News, Angebote & Gewinnspiele

Du hast dich erfolgreich eingetragen.