Erfahrungsberichte

Motivationsstory – 1 Jahr Recovery Rückblick

  • 17. Februar 2019


“Verweile nicht in der Vergangenheit, Träume nicht von der Zukunft.
Konzentriere dich auf den gegenwärtigen Moment.”
Buddha

Foto by @Gedankengut

Ein Jahr.

Ihr habt richtig gelesen. Ein Jahr ist es nun her, dass ich mit der Recovery begonnen habe. Unter anderem auch meinen Weg mit euch über Instagram teile. Es fühlt sich an wie ein Monat und es sind Ereignisse für 10 Jahre passiert. Wie ihr seht, herrscht ein hoher Kontrast.

Am 16. Februar 2018 entschied ich mich, meinen Körper nur noch zu unterstützen. Ich war stark im Untergewicht.

Ich fühlte mich nur noch krank und schwach.

Das schlimmste waren aber meine Gedanken. Also war mein erster Versuch die „intuitive Ernährung“. Was natürlich sehr unrealistisch zu verwirklichen war, ich aber zu dem Zeitpunkt noch überhaupt nicht wusste. Aber es war der erste Schritt! Und der ist wirklich wichtig. Die Erkenntnis, dass sich etwas verändern muss um nachhaltig ein besseres Leben zu führen.

Als ich realisierte wie schlimm meine Situation wirklich war, handelte ich schnell. Ich fand online das Programm DEINE KAMPFANSAGE von Recoverybuddy. Durch die Unterstützung und Erfahrung von anderen Betroffenen, schaffte ich den nächsten Schritt. Ich ernährte mich nun nach einem Ernährungsplan aus dem Programm. Welches mir ein Gefühl von Sicherheit und Routine vermittelte.

Ich fühlte mich sicher und gut aufgehoben.

Momentan bin ich sogar immer noch dem Plan treu geblieben, aber ich habe ihn in meinen Alltag integriert. Ich zähle keine Kalorien mehr oder achte auf die Portionsgrößen, sondern versuche möglichst regelmäßig zu essen und so viel, wie ich wirklich Hunger habe. Was aber auch nicht immer funktioniert. Im Großen und Ganzen, bin ich der Auffassung, dass die Recovery eines der besten Entscheidungen in meinem Leben war. Mein Körper ist mittlerweile wieder viel kräftiger, auch wenn ich in diesem einen Jahr sehr stark krank geworden bin. Was mein Leben nochmal auf den Kopf gestellt hatte. Dennoch habe ich den Spaß und die Vielfalt in der Ernährung wieder für mich entdeckt.

Ich koche und backe leidenschaftlich gerne, experimentiere.

Es gibt mir die Energie gibt, die ich für mein Leben gut gebrauchen kann. Die jeder gut gebrauchen kann! Wenn ich darüber nachdenke, was alles in diesem Jahr passiert ist, werde ich sehr emotional. Es sind sehr viele gute Dinge passiert, aber auch viele negative. Noch immer beschäftigt mich das Thema und die Recovery sehr. Mittlerweile nicht mehr nur auf dem Gebiet der Essstörung, sondern auch auf vielen anderen Ebenen.

Ich bin sehr froh den Schritt damals gegangen zu sein und auch Instagram für mich entdeckt zu haben und ich hoffe, dass dieses Jahr voller neuer Abenteuer steckt!

Dieser Artikel stammt von der Bloggerin des Gedankengut-Blogs unter https://live-laugh-freedom.blogspot.com/.

Willst du auch Erfolge feiern?

Besuche meinen erfolgreichen Onlinekurs “deine Kampfansage” und trete damit automatisch unserer großen Recovery-Gemeinschaft bei. Motivation und Unterstützung bringt dich langfristig an dein Ziel zu einem unbeschwerten und glücklichen Leben:)

Gemeinsam machen wir dich stark!

Bis bald,

deine Dani von Recoverybuddy

Leave a Reply

Your email address will not be published. Fields marked with * are required

Newsletter abonnieren und GRATIS E-Book sichern!

Erhalte außerdem wertvolle Tipps zum Ausstieg aus der Esstörung.

 

- Regelmäßige Benachrichtigungen über neue Blogeinträge

- Infos über mich und meine Arbeit

- News, Angebote & Gewinnspiele

Du hast dich erfolgreich eingetragen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen