Wie löse ich mich von Selbstzweifen. Teil 2

  • 16. März 2020
Wie löse ich mich von Selbstzweifen. Teil 2

Heute geht es darum, Gedanken bewusst umzulenken. Wenn du den 1 Teil meiner Selbstzweifel-Reihe noch nicht kennst, klicke hier. Negativspiralen Ihr kennt das bestimmt auch alle: Ständig landet Ihr in negativen Gedanken-Spiralen. Diese ziehen Euch einfach nur nach unten. Ihr habt das Gefühl, dort nie mehr raus zu finden ... Und genau für solche Situationen ist diese Übung perfekt! Tipp: Ganz wichtig ist mir zu betonen, solche Methoden und Tools übt Ihr am Besten, wenn es Euch gut geht. In normalen Alltagssituationen. Denn so kann sich Euer Gehirn, an diese neue Methoden gewöhnen. Und...

Mehr lesen

In 5 Schritten weg vom Kalorienzählen hin zum intuitiven Essen

  • 31. Januar 2020
In 5 Schritten weg vom Kalorienzählen hin zum intuitiven Essen

Hey Ihr lieben Buddies! Dieser folgende Beitrag stammt von unserer Kursteilnehmerin Bonnie, die uns auch schon mit ihren wertvollen Beiträgen u.a. zum Thema Minnie Maud, Essstörung & Identität & Recovery-Rückblicke bereichert hat. Danke an Bonnie<3 In diesem Artikel möchte ich meine Erfahrung mit euch teilen, wie man vom Kalorienzählen wieder hin zum intuitiven Essen kommen kann. Der Online-Kurs gibt schon prima Anhaltspunkte, die ich an der ein oder anderen Stelle aufgreifen werde. Vorab: Ich habe es selbst für unmöglich gehalten, jemals wieder hne den Rechner im Kopf...

Mehr lesen

Neustart ohne Essstörung – Wie du mit 3 Schritten alles erreichen kannst

  • 23. März 2019
Neustart ohne Essstörung – Wie du mit 3 Schritten alles erreichen kannst

Die Inspiration zu dem heutigen Blogbeitrag kommt von dem bekanntesten Coach weltweit, Tony Robbins. Dessen Überzeugungen habe ich zum Teil auch in meinem eBook https://hilfe-bulimie.ch aufgeführt, um einige Strategien im Kampf gegen die Essstörung zu untermauern. 3 Elemente Im heutigen Artikel führe ich drei Elemente auf, die die pure Essenz von langfristigem Erfolg sind – bei der Bekämpfung einer Essstörung, intuitivem Essen (in diesem Blogbeitrag werde ich den Fokus darauf richten) und in allen anderen Lebensbereichen. Du ersehnst dir schon lange tiefgreifende Veränderungen in deinem...

Mehr lesen

Motivationsstory – DAVOR hatte ich Angst! Essstörung verhungern lassen.

  • 19. März 2019
Motivationsstory – DAVOR hatte ich Angst! Essstörung verhungern lassen.

Dieser Blogbeitrag stammt von Kursteilnehmerin Eva P. Tja, dann schreibe ich nun mal wieder. Also mir fällt auf, das sich in der Teilnehmer-Gruppe viele Fragen wiederholen. Es geht oft um die ungewollte Gewichtszunahme, Essstruktur, loslassen und „wie mach ich das alles richtig“. Irgendwie kann ich in vielen Beiträgen, ANGST raus lesen, wenn ich zwischen dern Zeilen lese. Wahrscheinlich wiederhole ich jetzt viele Sachen, die du schon mal gehört hast, aber Übung und Wiederholung macht ja bekanntlich den Meister bzw. in deinem Fall die Meisterin deines Lebens. ANGST. Ein Wort, viele...

Mehr lesen

Motivationsstory – Was mir in der Klinik geholfen hat

  • 31. Januar 2019
Motivationsstory – Was mir in der Klinik geholfen hat

Swantje’s neuer Weg, Teil 2 – oder: wie ich für mich lernte, die Essstörung auszutricksen (für Teil 1 hier klicken) So, ich wollte euch ja noch schreiben, was mir in der Klinik gegen die Magersucht geholfen hat (aber denkt dran: jeder ist anders!). Was für mich und meine Genesung ausschlaggebend war, habe ich heute kurz in Stichpunkten für euch zusammengefasst - ich hoffe es hilft! Klare Entscheidungen 1. Die ABSOLUTE Entscheidung , dass ich das nur für MICH tue, nicht um es z.B. jemanden anders Recht zu machen und ICH &    meine Genesung für mich das Wichtigste sind! 2. ab Tag 1 nach...

Mehr lesen

Kognitive Verhaltensstrategien, um die Essstörung zu besiegen

  • 30. Oktober 2018
Kognitive Verhaltensstrategien, um die Essstörung zu besiegen

Gastbeitrag von Jasmin Bühler von https://www.hilfe-bulimie.ch Um dich deiner Essstörung zur Wehr zu setzen, musst du wissen, wie unser Gehirn funktioniert und wie wir es verändern können. Die Entwicklung des menschlichen Gehirns ist nie abgeschlossen. Aufgrund seiner Formbarkeit (Plastizität) ist das Gehirn zeitlebens trainierbar wie ein Muskel. Wenn wir verstehen, wie wir unser Gehirn verändern können, können wir auf unsere Gewohnheiten, ob gut oder schlecht, Einfluss nehmen. Wir können unser Gehirn umpolen, damit wir ein neues Verhalten entwickeln können - eines, das uns mehr dient....

Mehr lesen

Sinn der Essstörung? Vom Nehmen und Geben

  • 17. März 2018
Sinn der Essstörung? Vom Nehmen und Geben

Heut Vormittag ging mir ein neues Lämpchen an. Nicht ein kleines Mini-Lichtlein. Es kam kurz, wie ein Blitz in meinen Kopf. Kam noch mal – stärker – und noch stärker. Es blieb. Strahlte heller und heller. Jetzt ist es ein Flutlicht geworden, dass durch meinen ganzen Körper strahlt und neue Blickwinkel ausleuchtet. Wärmt. Ermutigt. Stärkt. Mich lächeln lässt. Kraft spendet. Ich habe etwas kapiert. Es war so: Der Wecker klingelt wie jeden morgen. Total gerädert und schwach drück ich die Schlummertaste. 1x. 2x. Heut sogar ein drittes mal. Dann halt mal wieder schnell machen. Kinder...

Mehr lesen

Die Entscheidung, gesund zu werden – oder macht es Klick?

  • 15. Februar 2018
Die Entscheidung, gesund zu werden – oder macht es Klick?

Dieses Mädchen liebt ihre Haustiere, den Sonnenschein und sich selbst. Dieses Mädchen weiß NOCH nicht, dass sie fast 10 Jahre damit verbringen wird, zu denken, sie sei nicht gut genug, nicht hübsch genug und nicht clever genug. Dieses Mädchen weiß nicht, dass sie ihren Körper hassen und hungern wird, sich erbricht und sich selbst verletzen wird. Dieses Mädchen hat noch keinen Schimmer. ABER. Dieses Mädchen weiß auch NOCH nicht, dass sie all ihren Ehrgeiz zusammen nimmt, Eigenverantwortung übernimmt und den Glauben daran setzt, ihr eigenes Leben zu retten. Sie weiß nicht,...

Mehr lesen

Wie esse ich „normal“?

  • 21. Januar 2018
Wie esse ich „normal“?

Wenn ich von normalem essen spreche, fragen sich viele: „Was bedeutet es überhaupt normal zu essen?“ Die Meisten von uns wissen zwar, dass es Menschen gibt, die nicht wirklich übers Essen nachdenken, einfach essen auf was sie Lust haben und ganz natürlich „angemessen“ essen (vielleicht könnte man auch sagen nach Bedarf), ohne große Anstrengung. Und dies, weil sie sich nicht groß darum Sorgen was, wann und wie viel sie essen. Aber wir verstehen nicht wie (zum Teufel!) sie das machen? „Was machen diese Menschen, was ich nicht mache? Ich kann sie nicht nachvollziehen!“ Es hat mich...

Mehr lesen

Von der Magersucht zum Binge Eating – Tamara’s Geschichte

  • 13. Januar 2018
Von der Magersucht zum Binge Eating – Tamara’s Geschichte

Meine Geschichte hat mich zu dem gemacht, was ich heute bin. Darauf bin ich sehr stolz. Ich heiße Tamara und bin 36 Jahre jung. Ich litt 20 Jahre lang an Essstörungen. Zuerst war es Anorexie, später folgte Binge-Eating, dann die Zuckersucht und am Ende durfte ich noch Bekanntschaft mit der Orthorexia Nervosa schließen. Jahrelang war die Magersucht meine beste Freundin, wir waren eins. Sie war ein Teil von mir. Heute bin ich geheilt und kann das Essen wieder mit Genuss genießen. Die Sucht wird ganz klar immer ein Teil von mir bleiben, aber ich habe gelernt damit bewusst umzugehen und Frieden...

Mehr lesen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen